Phönix 2020

Abfallwirtschaftspreis Phönix – Einfall statt Abfall 2020

Am 28. April 2020 wird der österreichweit ausgeschriebene Abfallwirtschaftspreis „Phönix – Einfall statt Abfall“ im Rahmen der Abfallwirtschaftstagung in Wels zum 16. Mal verliehen. Das Preisgeld für den Hauptpreis beträgt insgesamt 7.000 Euro.

Neben dem Hauptpreis werden 2 Sonderpreise in der Höhe von je 2.000 Euro vergeben:

Sonderpreis „Abfallvermeidung mit Schwerpunkt Vermeidung von Kunststoffverpackungen“ (mit Unterstützung der ARA AG)
Sonderpreis „Zukunft denken – junge Ideen für die Abfallwirtschaft“ (Altersgrenze für EinreicherInnen: 35 Jahre)

Nach Ablauf der Einreichfrist am 28. Februar werden die Einreichungen nun für die Jury aufbereitet, welche am 23. März 2020 zusammentreten wird. Alle EinreicherInnen werden zeitnah darüber informiert, ob ihre Einreichung zu den nominierten gehört.

Der „Phönix“ ist eine Initiative des Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie und des ÖWAV.

Unterstützt wird der „Phönix“ 2020 von der Altstoff Recycling Austria AG (ARA), der Kommunalkredit Public Consulting GmbH, der ARGE Österreichischer Abfallwirtschaftsverbände, dem Verband Österreichischer Entsorgungsbetriebe (VÖEB), dem Österreichischen Gemeindebund, dem Österreichischen Städtebund, dem Fachverband Entsorgungs-und Ressourcenmanagement der WKO sowie den Ländern Burgenland, Niederösterreich, Oberösterreich und Steiermark.

 
 

Die Träger des „Phönix“ 2020

ÖWAV
 
Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie
 

Die Sponsoren des „Phönix“ 2020

 
Kommunalkredit Public Consulting GmbH
 
ARGE Österreichischer Abfallwirtschaftsverbände
 
Verband Österreichischer Entsorgungsbetriebe
 
Fachverband Entsorgungs- und Ressourcenmanagement
 
Land Burgenland
 
Land Niederösterreich
 
Land Oberösterreich
 
Land Steiermark
 
Österreichischer Gemeindebund
 
Österreichischer Städtebund
 

Phönix-Koordination

Österreichischer Wasser- und Abfallwirtschaftsverband (ÖWAV)
Mag. Fritz Randl
Tel. +43-1-535 57 20-86
randl@oewav.at
 
Informationen zu Cookies auf ÖWAV-Seite: Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Impressum
Kontakt