10.10.16
ÖWAV-Arbeitsbehelf 48 „Gebührenkalkulation in der Abwasserentsorgung“ veröffentlicht

Am 13. Oktober 2016 präsentiert der ÖWAV im Rahmen des Seminars „Grundlagen und Aufbau einer Gebührenkalkulation in der Abwasserentsorgung“ den gleichlautenden Arbeitsbehelf 48.

Die österreichischen Gemeinden und deren Abwasserverbände stehen vor der Herausforderung, die zukünftige Finanzierung des laufenden Betriebes und den Werterhalt der Abwasserentsorgungsanlagen (Reinvestition und Vorsorge) bei rückläufigen Förderungsquoten über Gebühren und Entgelte sicherzustellen.

Der ÖWAV hat sich – im Rahmen eines Abwassergebührenausschusses unter der Leitung von GF Maga. Maria Bogensberger – mit den Rechtsgrundlagen und den Anforderungen an eine Gebührenkalkulation sehr detailliert auseinander gesetzt und den gegenständlichen Arbeitsbehelf erstellt. Der vorliegende ÖWAV-Arbeitsbehelf beschäftigt sich zum einen mit der Ermittlung und der Höhe des jährlichen Gebührenerfordernisses und zum anderen mit der Festsetzung der Individualgebühren, die von den einzelnen Gebührenpflichtigen – auf Basis unterschiedlicher Bezugsgrößen – eingehoben werden.

Der ÖWAV-Arbeitsbehelf 48 baut unmittelbar auf dem ÖWAV-Arbeitsbehelf 41 „Grundlagen und Aufbau der Kosten- und Leistungsrechnung in der Abwasserentsorgung“ auf und ist primär als Handlungsanleitung für die Kalkulation von laufenden Abwassergebühren und -entgelten zu verstehen. Er umfasst neben den beschreibenden Grundlagen (aktuelle Rechtsgrundlagen, Gebührenmodelle usw.) auch Anwendungsbeispiele, welche sowohl für kleine als auch für größere Abwasserentsorger eine Hilfestellung bei der Gebührenkalkulation bieten sollen.

Bezug: www.oewav.at/publikationen oder www.as-plus.at

 


Zurück

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Goldene ÖWAV-Ehrennadel für Heinz Stiefelmeyer und Rudolf Hornich

Im Rahmen der Flussbautagung 2018 wurde MR DI Dr. Heinz Stiefelmeyer und HR Ing. Rudolf Hornich die Goldene Ehrennadel des ÖWAV verliehren.

Vergaberecht: Kerndaten Verordnung in Begutachtung

Das Bundesministerium für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz – Verfassungsdienst hat den Entwurf einer Verordnung mit der die Standardisierung des Kerndatenformates und die Befüllung der Metadatenfelder festgelegt werden (Kerndaten Verordnung – Kerndaten VO) zur Stellungnahme ausgesendet. 

ÖWAV veröffentlicht Positionspapier "Strategien der österreichischen Abfallwirtschaft"

Die Recycling- und Abfallwirtschaft im ÖWAV hat sich zum Ziel gesetzt, die für Österreich vorrangigen umweltpolitischen Handlungsfelder zu identifizieren und in diesem Positionspapier in kurzer und prägnanter Form klare Maßnahmen zur Zielerreichung einzufordern.


Informationen zu Cookies auf ÖWAV-Seite: Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.