09.02.18
ÖWAV-Seminar „Recht der Wasserkraft“
Der ÖWAV veranstaltete am 31. Jänner 2018 in Salzburg das Seminar „Recht der Wasserkraft – Im Spannungsfeld von Nutzung und Ökologie“ in Kooperation mit Haslinger/Nagele & Partner Rechtsanwälte GmbH, Niederhuber & Partner Rechtsanwälte GmbH sowie Onz, Onz, Kraemmer, Hüttler Rechtsanwälte GmbH.

Nach der Begrüßung durch ÖWAV-GF DI Manfred Assmann und ÖWAV-Vorstand DI Martin Pfisterer, MBA (Salzburg AG für Energie, Verkehr und Telekommunikation) wurde den knapp 90 TeilnehmerInnen ein umfassender Überblick über die für Wasserkraftanlagen aktuellsten Entwicklungen und Brennpunkte geboten – sowohl im Wasser- als auch im Naturschutz- und UVP-Recht. Die Vielfalt praxisrelevanter Themen wurde von ExpertInnen aus der Lehre, der Verwaltung und den Verwaltungsgerichten sowie den rechtsberatenden Berufen vorgestellt.


Impressionen der Veranstaltung


Zurück

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Jour-fixe „Umweltrecht“ widmete sich den Geruchsimmissionen

Der bereits 12. ÖWAV-Jour-Fixe „Umweltrecht“ fand am 16. Mai 2018 statt. Thema war dieses Mal "Die neue Richtlinie zur Beurteilung von Geruchsimmissionen".

Neue VRV-Kursreihe erfolgreich gestartet

Anfang Mai fand der 1. ÖWAV-Kurs „VRV 2015 für Abwasser-, Abfallverbände und Gemeinden (UA 851, 852)“ in Graz in den Räumlichkeiten des Gemeindebundes Steiermark statt.

ÖWAV schlägt ein neues Umwelt-Verfahrensrecht vor

Der ÖWAV hat im Rahmen eines Arbeitsausschusses einen Vorschlag für ein neues „Umwelt-Verfahrensrecht“ zu den Themenbereichen Verfahrensbeschleunigung, Vereinfachung und Aarhus-Umsetzung erstellt.