22.10.18
Erfolgreicher Erfahrungsaustausch Thermik in Graz
In Kooperation mit der ATAB und dem VBSA veranstaltete der ÖWAV von 14.-15. Oktober 2018 das 23. Dreiländertreffen (Internationaler Erfahrungsaustausch für Betreiber thermischer Abfallbehandlungsanlagen) mit freundlicher Unterstützung der ENAGES in Graz. 

Aufgrund alternierender Austragungsstandorte – Österreich, Schweiz und Deutschland – fand der diesjährige Erfahrungsaustausch im Hotel Weitzer statt. Knapp 70 MVA-Betreiber aus der Region D-A-CH kamen zusammen um über aktuelle Herausforderungen und rechtliche Neuerung im Betrieb von Abfallverbrennungsanlagen zu informieren und diskutieren.

Beim diesjährigen internationalen Erfahrungsaustausch der Betreiber thermischer Abfallbehandlungsanlagen wurden als Leitthemen die Märkte, die Mengen und der rechtliche Rahmen präsentiert. Dabei wurden das EU-Kreislaufwirtschaftspaket und der zukünftige Stellenwert der energetischen Verwertung von Siedlungsabfällen in den Mittelpunkt gerückt. Zudem wurde über den aktuellen Stand zum BVT-Waste incineration informiert. Für Österreich konnte DI Hubert Grech von Seiten des BMNT aus erster Hand über die aktuellen Mengen und rechtlichen, nationalen Entwicklungen informieren. 

Als Keynote Vortrag berichtete Herr Prof. Rainer Bunge über die Zweckhaftigkeit von Kunststoffrecyclingquoten. Anhand von Umweltbewertungspunkten verglich er den energetischen Mehrwert durch die thermische Verwertung der Kunststoffabfälle und des stofflichen Recyclings. 

Aktuelle Themenfelder bei der thermischen Verwertung wie zum Beispiel Klärschlammbewirtschaftungskonzepte, Wertstoffrückgewinnung aus MVA-Schlacken und aktuelle technische Entwicklungen wurden in drei weiteren Tagungsblöcken thematisiert. 

Abschließend lud die ENAGES zur Besichtigung ihrer Wirbelschichtanlage in Niklasdorf ein. Der nächste Erfahrungsaustausch Thermik wird am 13.-15. Oktober 2019 in der Schweiz ausgetragen. 


Impressionen der Veranstaltung
(Fotos: ÖWAV)


Zurück

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

ÖWAV-ExpertInnenpapier "Kritische Ressource Phosphor" erschienen

Das ÖWAV-ExpertInnenpapier "Kritische Ressource Phosphor" steht ab sofort auf der ÖWAV-Website als Gratisdownload zur Verfügung.

2. Workshop der "Jungen Abfallwirtschaft" in Leoben

Die Junge Abfallwirtschaft des ÖWAV hat sich am 6. November in Leoben zusammengefunden und im Rahmen eines Workshops das Thema „Abfallsammlung 4.0 - Was bringt die Zukunft“ behandelt.

2. Treffen der „Jungen VergabejuristInnen im ÖWAV“

Am 29. Oktober 2018 fand das 2. Treffen der „Jungen VergabejuristInnen“, das von Dr. Lisa Rebisant (Singer Fössl Rechtsanwälte OG) und Dr. Thomas Ziniel, BSc, LL.M. (Verfassungsgerichtshof Österreich) moderiert wurde, mit rund 40 TeilnehmerInnen in den Räumlichkeiten des ÖWAV statt.


Informationen zu Cookies auf ÖWAV-Seite: Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Impressum
Kontakt