Kurse & Seminare

 

 
ErsterVorherigesElement98NächstesLetztes

Ermäßigter Betrag für ÖWAV-Mitglieder.

Mitglied werden
 

Klärschlammtagung 2022

Ort:
Wels
Datum: 
10.11.2022



Seminarinhalt: Es ist das Jahr 2022 und es ist wieder Zeit für die ÖWAV-Klärschlammtagung und damit für einen intensiven fachlichen Austausch an der Schnittstelle zwischen Abfallwirtschaft und Wasserwirtschaft. Dem Programmkomitee der ÖWAV-Klärschlammplattform ist es wieder gelungen, eine Reihe von ausgewiesenen Expert:innen als Vortragende für diese Veranstaltung zu gewinnen und ein sehr spannendes Programm zusammenzustellen. In Österreich liegt der Entwurf zur Abfallverbrennungsverordnung mit wesentlichen Vorgaben für die Klärschlammverwertung unter Berücksichtigung des Bundesabfallwirtschaftsplans 2017 vor und der ÖWAV hat ein Expert:innenpapier zur Qualität der Rückgewinnungsprodukte aus Klärschlamm herausgebracht. In Deutschland wurden nun bereits über einige Jahre Erfahrungen mit der Klärschlammverbrennung und der Umsetzung einer Phosphorrückgewinnung gesammelt. Auf EU-Ebene kommt Klärschlamm im Zuge des Kreislaufwirtschaftspakets und der Düngemittelstrategie eine relevante Rolle zu und es wird eine Novelle der Klärschlammrichtline diskutiert. All dies hat der Diskussion über eine Klärschlammbewirtschaftung im Kontext der Ressourcendiskussion, von Fragen der Eignung von Technologien, neu zu berücksichtigenden Belastungen sowie einer zukunftsfähigen Nutzung des Phosphors weiteren Stoff geliefert. Ausgehend von diesen nationalen und internationalen Entwicklungen wird sich die Klärschlammtagung dieses Mal vor allem Fragen von Klärschlammkonzepten auf regionaler Ebene, der weitergehenden Klärschlammbehandlung und dem Klärschlammtransport, Erfahrungen mit der Phosphorrückgewinnung aus Deutschland sowie den Qualitätsanforderungen an Klärschlamm und Klärschlammprodukte widmen.
Zielgruppe: Betreiber:innen von Abwasserreinigungs- und Klärschlammverwertungs- und -entsorgungsanla¬gen, Ingenieurbüros, Fachleute auf dem Gebiet der Klärschlammbehandlung und -verwertung, Anlagenhersteller:innen, Vertreter:innen von Universitäten, Fachhochschulen sowie Mitarbeiter:innen von Behörden und Fachdienststellen


Kosten: 
390 € 
Ermäßigter Preis für Mitglieder
590 €
Normalpreis
 (Preise ohne USt.)
Organisatorische Auskünfte:

Irene Resch
Seminarmanagerin
Tel. +43-1-535 57 20-88
ta.vaweo(a)hcser

 Fachliche Auskünfte:

DI Philipp Novak
Bereichsleiter Abwasserwirtschaft
Tel. +43-1-535 57 20-63
ta.vaweo(a)kavon

 
 





Diese Artikel könnten Sie interessieren

Coronavirus: Basisinformationen für die Betreiber von Abwasseranlagen

Basisinformationen für Betreiber von Abwasseranlagen zum SARS-CoV-2 Virus (COVID-19 Pandemie), (Stand: Jänner 2022)


ÖNORM M 6257 „Anforderungen an Wasser für technische Beschneiung“

Der Entwurf der ÖNORM M 6257:2022-08 legt hygienisch-mikrobiologischem, physikalische, chemische Anforderungen an die Qualität des Wassers für die technische Beschneiung fest. Stellungnahmen noch bis 12. September 2022.


Jetzt einreichen für den Neptun Staatspreis für Wasser 2023!

Bis 12. Oktober 2022 noch für den Neptun Staatspreises für Wasser 2023 einreichen! Dieses Jahr ist Österreichs wichtigster Umwelt- und Innovationspreis für nachhaltige Wasserprojekte mit 22.500 Euro Preisgeld dotiert und erstmals als Staatspreis ausgeschrieben.



Informationen zu Cookies auf ÖWAV-Seite: Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Impressum
Kontakt