29.06.22
Seminar "Spurenstoffe"
Am 22.6. fand unter der Leitung von Ass.-Prof. Mag. Dr. Norbert Kreuzinger und a.o.Univ-Prof. DI Dr. Maria Fürhacker das Seminar Spurenstoffe in der aquatischen Umwelt im Seminarhotel roomz, Wien Prater statt. Den rund 90 Teilnehmer:innen wurde von mehreren Vertreter:innen aus den Bereichen der Wissenschaft und Forschung sowie der Behörde ein Überblick über den aktuellen Stand des Wissens gegeben und in überaus interessanten Fachbeiträgen die zentralen Bereiche der organischen Spurenstoffe, Antibiotikaresistenzen und Mikroplastik für die jeweils auf Österreich fokussierte umweltpolitische Ebene vorgestellt.

Das Seminar lieferte einen Überblick über den Stand des Wissens und die Diskussion rund um Fragestellungen von Spurenstoffen in der aquatischen Umwelt. Dafür wurde für die zentralen Bereiche der organischen Spurenstoffe,
Antibiotikaresistenzen und Mikroplastik jeweils die auf Österreich fokussierte umweltpolitische Ebene vorgestellt
sowie vertiefende Fachbeiträge gebracht.
Im ersten Block „Mikroplastik“ erfolgte die Vorstellung des vom Arbeitsausschuss konsensual erarbeiteten
„Infopapiers“ sowie die Behandlung des Themas auf breiter Stakeholder Ebene.
Im zweiten Themenblock „Antibiotikaresistenzen“ wurden neben dem Nationalen Aktionsplan
zur Antibiotikaresistenz (NAP-AMR) Ergebnisse einer österreichischen Erhebung zum Thema
Auftreten von Antibiotikaresistenzgen in Böden, Gewässern und im Abwasser vorgestellt.
Der dritte Block widmete sich dem Thema der „organischen Spurenstoffe“. In diesem Themenbereich erfolgte
in den letzten Jahren eine deutliche Weiterentwicklung zur Erfassung der Auswirkungen in Gewässern sowie
gegenwärtig eine Diskussion zur Implementierung der Thematik in die Europäische kommunale Abwasserrichtlinie.
Neben der Darstellung der Ausgangssituation im 3. Nationalen Gewässerbewirtschaftungsplan (3.
NGP) wurden auch diese beiden Aspekte im Seminar behandelt.

Impressionen der Veranstaltung
(Foto: ÖWAV)

Zurück

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Coronavirus: Basisinformationen für die Betreiber von Abwasseranlagen

Basisinformationen für Betreiber von Abwasseranlagen zum SARS-CoV-2 Virus (COVID-19 Pandemie), (Stand: Jänner 2022)


ÖNORM M 6257 „Anforderungen an Wasser für technische Beschneiung“

Der Entwurf der ÖNORM M 6257:2022-08 legt hygienisch-mikrobiologischem, physikalische, chemische Anforderungen an die Qualität des Wassers für die technische Beschneiung fest. Stellungnahmen noch bis 12. September 2022.


Jetzt einreichen für den Neptun Staatspreis für Wasser 2023!

Bis 12. Oktober 2022 noch für den Neptun Staatspreises für Wasser 2023 einreichen! Dieses Jahr ist Österreichs wichtigster Umwelt- und Innovationspreis für nachhaltige Wasserprojekte mit 22.500 Euro Preisgeld dotiert und erstmals als Staatspreis ausgeschrieben.


Informationen zu Cookies auf ÖWAV-Seite: Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Impressum
Kontakt