28.08.18
BVT-Schlussfolgerungen zur Abfallbehandlung kundgemacht

Die Europäische Kommission hat vor Kurzem die Schlussfolgerungen zu den besten verfügbaren Techniken (BVT) gemäß der Richtlinie 2010/75/EU des Europäischen Parlaments und des Rates für die Abfallbehandlung im Amtsblatt der Europäischen Union kundgemacht.

In den BVT-Schlussfolgerungen finden sich zusammengefasst die "besten verfügbaren Techniken" sowie damit assoziierte BAT-Emissionswerte (BAT-AELs), welche gemäß der EU Industrieemissionsrichtlinie (IE-R) als Grundlage für die Erteilung von Genehmigungen heranzuziehen sind. Die nationale Umsetzungsfrist für IPPC-Anlagen beträgt 4 Jahre ab der Veröffentlichung als Durchführungsbeschluss im Amtsblatt der EU am 17. August 2018.

Die BVT-Schlussfolgerungen zur Abfallbehandlung finden Sie unter folgendem Link

Alle BVT-Merkblätter (und Revisionsentwürfe) können beim European IPPC-Bureau unter folgendem Link eingesehen werden. 


Zurück

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Überarbeitung des ÖWAV-Regelblatt 517 "Abfallzwischenlager" erschienen

Die Überarbeitung des ÖWAV-Regelblattes 517 „Anforderungen an die Ausstattung und den Betrieb von Abfallzwischenlagern erlaubnispflichtiger Abfallsammler gemäß § 24a AWG 2002“ wurde Anfang des Jahres veröffentlicht.


ÖWAV-Arbeitsbehelf 59 veröffentlicht

Seit Anfang des Jahres steht der neue ÖWAV-Arbeitsbehelf "Mustergeschäftsordnung für Wasser- und Abwasser-/Reinhaltungsverbände" als Gratisdownload zur Verfügung.


Neptun Wasserpreis: WasserKREATIV-Sonderauszeichnung verliehen

In Zwettl wurde erstmals die Neptun-Sonderauszeichnung "WasserKREATIV im Waldviertel” vergeben. Preisträgerin ist die niederösterreichische Künstlerin Eva-Maria Raab mit ihrem Werk "Wellenanalyse".

 

Informationen zu Cookies auf ÖWAV-Seite: Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Impressum
Kontakt