05.05.22
Abfallwirtschaftstagung 2022 in Wels
Vom 3.-5. Mai fand im Messezentrum Wels mit rund 500 Teilnehmer:innen sowie 25 Ausstellern die diesjährige Österreichische Abfallwirtschaftstagung (AWT) statt. Unter dem Leitthema „Kreislaufwirtschaft ante portas“ wurde im Zuge der Abfallwirtschaftstagung 2022 die bevorstehende Umsetzung des EU-Kreislaufwirtschaftspaketes in Österreich zur Diskussion gestellt.

Entscheidungsträger:innen aus Politik, privater und kommunaler Entsorgungswirtschaft, Abfallerzeuger und Vertreter:innen der Behörden und der Wissenschaft setzten sich an diesen Tagen intensiv mit verschiedenen Aspekten der Ressourcennutzung und des nachhaltigen Umweltschutzes in der Abfallwirtschaft auseinander.

ÖWAV-Vizepräsident Prof. DI Dr. Roland Pomberger, Bürgermeister von Wels Dr. Andreas Rabl und Landesrat Stefan Kaineder eröffneten die Veranstaltung, die nach zwei Jahren im Online-Format endlich wieder physisch abgehalten werden konnte. Bundesministerin Leonore Gewessler, BA übermittle eine Grußbotschaft via Video.

Im Anschluss an die Eröffnung leitete ein spannender Festvortrag von Prof. Dr. Hans-Peter Hutter zum Thema „Wie gesund ist die Abfallwirtschaft für die Gesellschaft?“ die AWT 2022 ein. In den folgenden Themenblöcken bekamen die Teilnehmer:innen einen Überblick über die Umsetzungsstrategien der österreichischen Kreislaufwirtschaftsstrategie von Seiten des BMK und über die Umsetzung des europäischen Kreislaufwirtschaftspakets von Seiten der kommunalen Abfallwirtschaft in Oberösterreich. 

Auch die Zukunft der Abfallwirtschaft wurde ins Visier genommen. Im „Zukunftsdialog Abfallwirtschaft“ beleuchtete die „Junge Abfallwirtschaft im ÖWAV“ gemeinsam mit Branchenexpert:innen die Weiterentwicklung der österreichischen Abfallwirtschaft. 
Zur Abrundung der Tagung organisierte der ÖWAV am dritten und letzten Tag Exkursionen zur Borealis Polyolefine GmbH, der EREMA Group GmbH sowie zur Energie AG und dem ASZ Vöcklabruck.

Prämierung der besten abfallwirtschaftlichen Poster und Ehrungen
 
Im Rahmen einer Postersession wurden neue Projekte und Erkenntnisse auf dem Gebiet der Abfallwirtschaft dem sachkundigen Publikum der Abfallwirtschaftstagung präsentiert. Die 3 besten Poster wurden im Rahmen eines zweistufigen Bewertungssystems (Online-Abstimmung durch das Publikum und „PosterSlam“) ermittelt und mit Geldpreisen ausgezeichnet. Über den 1. Platz freute sich Gudrun Pichler-Zecha (Bezirksabfallverband Ried), Platz 2 ging an Anna Happenhofer (Universität für Bodenkultur) und Platz 3 an Sandra Viczek (Montanuniversität Leoben).

Darüber hinaus vergab der V.EFB (Verein zur Verleihung des Zertifikates eines Entsorgungsfachbetriebes) eine Erstzertifizierung nach EFB+ an die DAWI Kanalservice GmbH.


AWT 2022 - Fotogalerie
 
(Fotos: ÖWAV/APA-Fotoservice/Greindl)

Zurück

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Coronavirus: Basisinformationen für die Betreiber von Abwasseranlagen

Basisinformationen für Betreiber von Abwasseranlagen zum SARS-CoV-2 Virus (COVID-19 Pandemie), (Stand: Jänner 2022)


Aktuelle Corona-Verhaltensregeln bei ÖWAV-Veranstaltungen

Coronavirus: Aktuelle Informationen zu den Corona-Verhaltensregeln für Teilnehmer:innen bei ÖWAV-Veranstaltungen zum Download (Stand: 19.4.2022)

1. Österreichischer Klimarechtstag

Am 18. Mai veranstaltete der ÖWAV gemeinsam mit der BOKU und NHP den 1. Österreichischen Klimarechtstag in Wien.

Informationen zu Cookies auf ÖWAV-Seite: Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Impressum
Kontakt