14.11.23
ÖWAV-Präsidium: Monika Mörth folgt auf Günter Liebel
Mit der Präsidiumssitzung am 13. November 2023 hat SCin Monika Mörth, MAS die Nachfolge von GS SC DI Günter Liebel angetreten, der seit 2019 als Beisitzer im ÖWAV-Präsidium aktiv war.

Monika Mörth, die kürzlich die Sektion I – Wasserwirtschaft im Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus (BML) übernommen hat, begann ihre Tätigkeit in Projekten für die March-Thaya-Auen und den Nationalpark Donau-Auen. In unterschiedlichen Organisationen, wie im BMLFUW und im Umweltbundesamt, dessen Weiterentwicklung sie in den vergangenen fünf Jahren als Geschäftsführerin vorangetrieben hat, konnte sie ihre Managementqualitäten unter Beweis stellen. Zusätzlich zu Umwelt, Klima und Energie werden auch die Kommunikation sowie die Digitalisierung zentrale Aspekte ihrer neuen Aufgabe im Wasserbereich sein.

Der ÖWAV bedankt sich bei Günter Liebel noch einmal sehr herzlich für sein jahrelanges Engagement um den Verband und wünscht ihm alles Gute für seinen wohlverdienten Ruhestand! 

Der Verband freut sich auf die künftige Zusammenarbeit mit Monika Mörth und wünscht ihr alles Gute und viel Freude mit ihrer neuen Aufgabe!

 
 
Foto: ÖWAV-Präsident Martin Niederhuber (r.) mit Monika Mörth und Günter Liebel bei der Amtsübergabe im Zuge der Präsidiumssitzung

Zurück

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

ÖWAV-RB 222 „Numerische Modellierung von Porengrundwasserleitern“ – Begutachtung

Der ÖWAV-Arbeitsausschuss „Grundwassermodellierung“ hat den Entwurf zum Regelblatts 222 „Numerische Modellierung von Porengrundwasserleitern“ fertiggestellt. Stellungnahmen sind bis 15. September möglich.

EU-Renaturierungsgesetz beschlossen

Die EU-Staaten haben die umstrittene Verordnung zur Wiederherstellung von Naturflächen beschlossen. Der Renaturierungspakt verpflichtet die Länder der Europäischen Union, bis 2030 auf mindestens einem Fünftel ihrer Land- und Meeresflächen Maßnahmen zur Wiederherstellung der Natur zu ergreifen.


ÖWAV-Regelblatt 45 „Oberflächenentwässerung“ in Stellungnahme

Die ÖWAV-UA „Überarbeitung Regelblatt 45“ hat am 13. Juni 2024 den Entwurf der 2., vollständig überarbeiteten Auflage des ÖWAV-Regelblatts 45 „Oberflächenentwässerung durch Versickerung in den Untergrund“ fertiggestellt und zur Stellungnahme verabschiedet. 


Informationen zu Cookies auf ÖWAV-Seite: Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Impressum
Kontakt